Telefon: +49 (0) 421 596 88-0

Logistik-Beratung, Logistik-Konzepte von UNICON Logistics

Nahezu jede Wertschöpfungskette beinhaltet Optimierungspotentiale. Anforderungen an die Logistik können sich im Zeitverlauf ändern: Sprechen Sie mit uns, unsere Kernkompetenz ist die LOGISTIK.

Ihr seid innovativ, habt tolle Marketing-Ideen und macht einen tollen Job?
Dann unterstützen wir Euch gern, damit der Warentransport auch einwandfrei über die (Transport) Bühne geht.
Wir haben Euch ein paar wertvolle FAQ’s unf Informationen zum Ablauf zusammengestellt.

Wenn Ihr sonst noch Fragen habt, dann sind wir gern für Euch persönlich da.

Euer Team von Unicon Logistics

FAQ

  • Was brauchen wir von Dir um ein Angebot zu erstellen?

    Um das Angebot zu erstellen brauchen wir folgende Daten:

    • Was ist es für Ware
    • Wo kommt die Ware her 
    • Wie lautet der Incoterm 
    • Wie viele Karton möchtest Du importieren 
    • Was wiegt ein Karton 
    • Wie lauten die Abmessungen eines Kartons
    • Handelt es sich um Gefahrgut
  • Wie ist der Ablauf nach Auftragserteilung?

    Wir kontaktieren Deinen Lieferanten und vereinbaren alles weitere mit ihm.

  • Welche Dokumente brauchen wir von Dir?

    • Handelsrechnung
    • Packliste
    • Kundenstammblatt
    • Zollvollmacht
  • Was ist eine Handelsrechnung?

    Die Handelsrechnung (englisch commercial invoice) ist eine Rechnung, die den Handelskauf von Waren oder sonstigen Gütern nachweist.

  • Was ist eine Packliste?

    Eine Packliste ist eine strukturierte Anordnung von Objekten einer Sendung von Waren. Sie dient zur genaueren Bestimmung des Umfangs und der Art der Ware und wird mitgesendet zur Überprüfung der Vollständigkeit der Warensendung durch den Warenempfänger, sowie zur korrekten und vereinfachten Verzollung.

    Es wird angegeben:

  • Was ist ein Steuerbescheid?

    Ein Steuerbescheid ist ein amtliches Dokument, in dem u.a. die Höhe der festgesetzten Steuern und Zölle zu sehen ist. Weiterhin angegeben sind u.a. Steuerart, Zeitraum und Zahlbarkeit

  • Was ist die Einfuhrumsatzsteuer?

    Bei der Einfuhrumsatzsteuer, auch als Einfuhrsteuer bezeichnet, handelt es sich um eine Abgabe, die bei der Einfuhr von Waren aus einem Land außerhalb der Europäischen Union erhoben wird. Diese EUSt entspricht weitgehend der Umsatzsteuer, die beim Bezug von Waren innerhalb der EU fällig wird.

  • Wie wichtig sind die Kontaktdaten des Lieferanten?

    Sehr wichtig. Du solltest uns sowie wir den Auftrag von Dir bekommen, die Kontaktdaten Deines Lieferanten nennen, damit wir Deinen Lieferanten kontaktieren können. Je früher wir das haben umso schneller können wir das shipment starten.

  • Was bedeutet FOB?

    Free On Board beschreibt in den drei Buchstaben FOB eine Vereinbarung zwischen Handelspartnern. Diese bedeutet: Der Exporteur liefert eine Ware auf eigene Kosten und eigene Versicherung bis auf das Transportschiff. Ab der Beladung des Schiffs übernimmt der Importeur alle Kosten, Pflichten und Risiken für den Transport zum Zielort.

    FOB ist allein nicht aussagekräftig. Denn die Abkürzung nennt zum Beispiel nicht den Umschlaghafen. Daher fügen die Importeure häufig eine Hafenbezeichnung hinzu. Aus FOB wird dann zum Beispiel FOB Shanghai oder FOB Hamburg.

  • Was bedeutet EXW?

    EXW – Ex Works (Ab Werk): Der Verkäufer muss dem Käufer Zugang zu Waren an einem vereinbarten Ort gewähren. Von diesem Zeitpunkt an trägt der Käufer fast alle Kosten und Risiken während des gesamten Versandprozesses.

  • Wie rechne ich Kubikmeter aus?

    L x B x H x Anzahl der Kartons

  • Wann kommt eine Rechnung von Unicon?

    Du erhältst die Rechnung von Unicon in der Regel nach dem die Ware bei uns am Lager angekommen ist.

  • Hat Unicon eine Preisliste?

    Wir erstellen für jeden Kunden ein individuelles Angebot. Uns ist dabei auch der persönliche Kontakt sehr wichtig. 

  • Wie lange dauert die Transittime der verschiedenen Verkehrsträger?

    Luft = ca. 1 Woche

    Bahn = ca. 4 Wochen 

    See = ca. 6 Wochen 

  • Können Pakete auch umgelabelt werden in unserem Lager?

    Ja, wir bieten einen fulfilment Service in unserem Lager, wo auch umgelabelt werden kann.

  • Machen wir auch Retouren?

    Bedingt. Dazu sprecht uns bitte an. 

  • Was ist Gefahrgut?

    Ein Gefahrgut ist ein Stoff oder ein Gegenstand welcher gefährliche Inhalte aufweist, die beim Transport aufgrund ihrer physikalischen oder chemischen Natur eine Gefahr darstellen können. Typischerweise zählen dazu Gase, oder entzündliche Flüssigkeiten. Aber auch Batterien sind Gefahrgut. Die Beförderung solcher gefährlichen Güter unterliegt bestimmten Sicherheitsbedingungen.

  • Was muss auf dem Karton stehen?

    Name des Importeurs ( also Dein Name )

    Masse

    Gewicht

    Warenbezeichnung

    ASIN oder SKU

  • Wie wichtig ist eine Transportversicherung?

    Wir raten immer zu einer Transportversicherung. Das bietet ausreichend Schutz für den Transport bis hin zu unserem Lager. Nicht mit versichert ist der Transport von unserem Lager zu amazon.

  • Was ist eine SKU?

    Eine SKU (Stock Keeping Unit)   nimmt in der Logistik und in vielen Softwaresystemen einen hohen Stellenwert ein.

    Die Prozesse im Lager und in der Software basieren darauf, dass jedes Produkt und jede Produktvariante eine eindeutige Nummer erhält.

    Anhand dieser Nummer können die Artikel zugeordnet werden.

  • Was ist eine ASIN?

    Das Kürzel ASIN steht für „Amazon Standard Identification Number“. Jedem Produkt, das auf Amazon angeboten wird, wird eine individuelle ASIN zur Kennzeichnung zugeordnet. Über diese Nummer kann somit jedes einzelne Listing amazonintern identifiziert werden. Ebenfalls genutzt werden kann sie zum Erstellen von Links zu bestimmten Listings oder für die interne Suche. 

  • Was ist ein DHL Selleraccount?

    Kunden erhalten neben einer großen Auswahl und guter Verfügbarkeit schnelle und sichere Lieferung. Über die DHL Online Frankierung können Sie mit nur wenigen Klicks DHL Versandscheine aus dem Verkäuferkonto heraus erstellen. 

  • An wen wende ich mich, wenn ich ein Angebot möchte?

    Bitte sende eine Email mit all den notwendigen Daten an sales(at)unicon-logistics.com

  • Was bedeutet LCL und FCL?

    FCL steht für Full Container Load, also volle Containerladung. Damit ist ein Container gemeint, der als Ganzes und verplombt auf Reise geht. Es spielt keine Rolle, ob der Behälter komplett gefüllt ist.

    LCL steht für Less Than Full Container Load, also eine Teilladung in einem Container. Es handelt sich um Stückgut oder Sammelgut, das in einem Behälter zusammen mit anderen Lieferungen zu transportieren ist. Konkret handelt es sich um eine geringere Menge, zu der zusätzlich eine andere Ware geladen werden kann.

  • Wie wichtig ist eine gute Verpackung?

    Sehr wichtig. Um Bruchware im vornherein zu verhindern, sollte man mit dem Lieferanten sprechen und eine gute Verpackung vereinbaren. Für viele Produkte reicht 2-wellige Kartonage aus. Sollte es sich aber um empfindliche Güter wie Glas etc handeln ist es gut auf 3-wellige Kartons auszuweichen.

Ablaufplan

  • Was benötigen wir von Dir für die Angebotserstellung?

    • Incoterm (EXW oder FOB; ggf. Abholort)
    • Deutsche Warenbeschreibung & Zolltarifnummer • Anzahl der Packstücke
    • Gewicht der Packstücke
    • Abmessungen der Packstücke
    • Transportweg (See/Luft/Bahn)
    • Ziel
  • Was benötigen wir von Dir nach Auftragserteilung?

    • Kontaktdaten des Herstellers
    • Kundendatenblat
    • Vollständige Zolllvollmacht (inkl. EORI Nummer, unterschrieben von der Geschäftsführung, Stempel auf Seite 1 & 3, alternativ gedruckt auf Geschäftspapier)
    • SEPA Lastschrift Mandat für Zoll & EUST (Beantragung beim Zoll) zur Ausnutzung des Zahlungsziel
    • Transportversicherung: ja oder nein
  • Nächste Schritte Teil 1

    • Wir kontaktieren deinen Herstelle
    • Wir informieren dich über die Verschiffungsdaten und den aktuellen
    • Stand der Dinge
    • Wir legen dich als Kunden an
    • Nach Erhalt des SEPA Lastschrift Mandats reichen wir dieses für dich beim Zoll ein
    • Wir schicken dir ein Ankunftsavis, sobald die Ware verschifft worden ist
  • Was wir dann von dir brauchen:

    Handelsrechnung

    • Rechnungsnummer
    • Rechnungsdatum
    • Vollständige Adresse von Absender & Empfänger
    • Incoterm
    • Währung (möglichst einheitlich)
    • Warenbeschreibung & Zolltarifnummer

    Packliste

    • Pro Artikel/Pro SKU eine Zeile (Bsp: Grüne Socke, Größe 43= 1 Zeile; Grüne Socken, Größe 42= 2. Zeile usw.)
    • Genaue Warenbeschreibung pro Zeile mit SKU oder ASIN (je nach dem was als Markierung auf den Kartons steht)
    • Kartonanzahl pro Artikel und gesamt • Brutto- & Nettogewicht pro Artikel und gesamt
    • Abmessungen der Kartons
  • Was Amazon erwartet:

    • Max. Gewicht pro Karton bei Einsendungen per Paketdienst (DHL & UPS):
      23 kg (es sei denn der einzelne Artikel ist schwerer als 23 kg: bitte vorab mit Amazon direkt klären!)
    • Schweres Paket Label ab 15 kg (4-seitig und oben)
    • Die Abmessungen dürfen auf keiner Seite 63,5cm überschreiten
    • Kartons müssen groß genug sein, um die Versandlabel mit 3 cm Abstand zu allen Kanten des Kartons anbringen zu können.
    • kein Umreifungsband (siehe Qualität der Kartons)
    • keine Einfolierung (siehe Qualität der Kartons)
  • Nächste Schritte Teil 2

    • Wir informieren dich über den geplanten Entladetermin an unserem Lager
    • Wir verzollen die Ware & geben dir Bescheid, sobald die Verzollung durch ist
    • Wir schicken dir einen Prüfbericht über den Zustand deiner Ware
    • Wir lagern die Ware bei uns ein oder....
    • Wir verladen die Ware nach dem du uns die Versandlabel geschickt hast
  • Beantragung SEPA Lastschrift Mandat Zoll & EUST

    • Hier einmal der Link zum SEPA Mandat:
    • Unter folgendem Link im Feld „Ihr Suchbegriff:“ 0591 eingeben, dann lässt sich das Formular auch am PC ausfüllen.
    • http://www.zoll.de/SiteGlobals/Forms/Suche/FormulareMerkblaetter_Formular.html?nn=282746
    • Das Formular muss vollständig (alle drei Seiten) ausgefüllt werden.
    • Zeile S09, S11 und S13 bitte wie folgt; der Rest sollte selbsterklärend sein (ansonsten kurz durchrufen): Zeile S09:
    • HZA Bremen
    • Zeile S11:
    • Konsul-Smidt-Straße 29, 28217 Bremen Zeile S13:
    • gültig ab: Tagesdatum eintragen
    • gültig bis: dieses Feld muss freibleiben
  • Ablauf SEPA Lastschrift Mandat Zoll & EUST

    • Ablauf ist wie folgt:
    • 1. Bitte alle drei Exemplare vollständig ausgefüllt im Original per Post zu uns schicken.
      (Unicon Logistics GmbH, Konsul-Smidt-Str. 8b, 28217 Bremen)
    • 2. Wir reichen diese dann beim HZA Bremen ein. Nach Bearbeitung schickt das HZA Bremen Blatt 1 und 2 an uns zurück, wir leiten es euch dann weiter.

    • 3. Bitte dann nach Erhalt Blatt 1 bei Eurem Geldinstitut einreichen, damit dort auch der SEPA Lastschriftauftrag bestätigt wird

    • Am besten beim ersten Steuerbescheid zusätzlich kontrollieren, dass das Lastschriftmandat schon greift. Anschließend wird dies dann ein Selbstgänger.

Checkliste

  • Mindestanforderungen an die Markierung der Kartons:

    • Markierung auf mindestens einer Seite der Kartons drucken lassen – nur rutsch- resistente Markierungs- Label ankleben lassen – absolut keine handschriftlichen Markierungen anbringen
    • SKU oder ASIN
    • Empfänger
    • Stückzahl
    • Inhalt
    • Gewicht & Abmessungen
  • Mindestanforderungen an die Packliste:

    • Pro Artikel/Pro SKU eine Zeile (Bsp: Grüne Socke, Größe 43= 1 Zeile; Grüne Socken, Größe 42= 2. Zeile usw.)
    • Genaue Warenbeschreibung pro Zeile mit SKU oder ASIN (je nach dem was als Markierung auf den Kartons steht)
    • Kartonanzahl pro Artikel und gesamt
    • Brutto- & Nettogewicht pro Artikel und gesamt
    • Abmessungen der Kartons
  • Mindestanforderungen an die Qualität der Kartons:

    • mindestens 2-wellig, ab 15 kg 3-wellig
    • kein Umreifungsband
    • keine Einfolierung
    • Nach Möglichkeit als oberste Schicht zwischen Ware & Karton einen Schnittschutz einlegen lassen
  • Mindestanforderungen an die Handelsrechnung:

    • Rechnungsnummer
    • Rechnungsdatum
    • Vollständige Adresse von Absender & Empfänger
    • Incoterm
    • Währung (möglichst einheitlich)
    • Warenbeschreibung & Zolltarifnummer


    Wenn o.g. Anforderungen nicht eingehalten werden, können Extrakosten entstehen

  • Anforderungen Amazon:

    • Max. Gewicht pro Karton bei Einsendungen per Paketdienst (DHL & UPS):
      23 kg (es sei denn der einzelne Artikel ist schwerer als 23 kg: bitte vorab mit Amazon direkt klären!)
    • Schweres Paket Label ab 15 kg (4-seitig und oben)
    • Die Abmessungen dürfen auf keiner Seite 63,5cm überschreiten
    • Kartons müssen groß genug sein, um die Versandlabel mit 3 cm Abstand zu allen Kanten des Kartons anbringen zu können. 
    • kein Umreifungsband (siehe Qualität der Kartons)
    • keine Einfolierung (siehe Qualität der Kartons)